Unsere erste Mannschaft hat mit einem spannenden 3:4 Auswärtssieg beim direkten Konkurrenten im Abstiegskampf gegen den FC Rot-Weiss Berrendorf den Klassenerhalt in der Kreisliga A erkämpft.

 Am gestrigen Sonntag kam es im "Hexenkessel" zum direkten Duell zwischen dem FC Rot-Weiß Berrendorf und unserer Ersten Mannschaft. Die Tabellenkonstellation konnte nicht spannender sein: beide Mannschaften trennten vor dem letzten Spieltag nur ein einziger Punkt, wobei Berrendorf auf einem Abstiegsplatz lag - Kaster-Königshoven einen Zähler davor. FC Rheinsüd Köln II und Hilal-Maroc Bergheim II lagen als erste Absteiger bereits vor dem letzten Spieltag fest. Hilal hatte die Mannschaft schon im Winter zurückgezogen. Ein Unentschieden hätte also gereicht, damit unsere Jungs nicht absteigen.

Bei bestem Wetter wurde um 15:00 Uhr angepfiffen. Das Spiel konnte nicht schlechter beginnen - bereits nach einer guten viertel Stunde lag die Borussia mit 2:0 hinten. Zwar konnte Dustin Mertens in der 37. Minute auf 2:1 verkürzen, Berrendorf traf jedoch kurz vor dem Pausenpfiff erneut. Mit dem 3:1 war der 2-Tore-Vorsprung wiederhergestellt und die Hoffnung aus den Nichtabstieg wurde immer kleiner.

In der zweiten Halbzeit wurde es dann kurios, denn der Hexenkessel in Berrendorf machte seinem Namen alle Ehre: Spieler von Grün-Weiß Etzweiler, deren Begegnung mit Geyen bereits um 12:30 Uhr angepfiffen wurde, kamen vorbei und feierten ihren eigenen Aufstieg in die Kreisliga B. Die mitgebrachte Pyrotechnik blieb dabei nicht so ganz unter Kontrolle und ein vertrockneter Busch fing Feuer. Nach ca. 10 Minuten Spielunterbrechung konnten die Flammen gelöscht und das Spiel fortgesetzt werden.

(Nachtrag vom 16.06.2017: Hier ein kleiner Bericht über den Pyro-Vorfall: http://rheinfussball.de/artikel/pyroattacke-auf-berrendorf/)

Angefeuert durch die mitgereisten Fans und vielleicht auch den "lodernden" Hexenkessel drehten die Jungs um Trainer Jemin Berisha nun richtig auf: In der 64. Minute konnte Max Jeglorz auf 3:2 verkürzen und die Hoffnung kam zurück. Kampf betonte von nun an das Spiel und es folgten Minuten des Zitterns.

Schließlich traf unser Goalgetter Alex Schröder in der 95. Minute zum Ausgleich. Nur wenige Minuten später konnte mit dem 3:4 soger der Siegtreffer erzielt werden. WIeder war es Schröder, der mit seinem 28. Saisontreffer den Klassenerhalt sicherte und Berrendorf in die Kreisliga B schoss.

Nach insgesamt 105 (!) Minuten Spieldauer wurde das Spiel abgepfiffen und ausgelassen gefeiert. Nach einer bärenstarken Leistung mit viel Siegeswillen und Kampf konnte die Partie letztendlich verdient gedreht werden.

Im Anschluss an das Spiel Spiel wurde die Heimfahrt angetreten und auf der Epprather Sportanlage klang der Abend bei Grillwurst und Bier langsam aus. Anschließend hieß es alledings für einige unsere Kicker direkt "Ab nach Malle". Eine Delegation bestehend aus Spielern, Betreuern und "Fans" aller drei Seniorenteams flog am Montag nach Mallorca und ist derzeit auf der schönsten Insel Deutschlands anzutreffen! Glückwunsch!

Mannschaftstour 2017 Mallorca